KOS (Kleinstobjektsuche)

 


Teilnehmer

- Max. 4 Teams
- Hunde aller Rassen, ab ca. 9 Monaten
- Schnupperstunde jederzeit möglich

 

Leitung

- Marina Oldani
- Franziska Studer
- Ursi Sulser

Kursinhalt

Die Kleinstobjektsuche ist eine der umfassendsten Auslastungsarbeiten für den Hund. Sucharbeit nach Gegenständen wie Feuerzeug, Schlüssel oder Kugelschreiber erfordern sehr hohe Konzentration sowie psychische und physische Anstrengung. Die intensive Zusammenarbeit zwischen Hund und Mensch fördert die Bindung. Durch den hohen Auslastungsgrad können auch unerwünschte Verhaltensweisen von unterforderten Hunden korrigiert werden.

Unterschied ZOS / KOS

Nur Leiter/innen welche die lizenzierte Ausbildung bei den Erfindern Thomas und Ina Baumann absolviert haben und geprüft sind, dürfen den Namen ZOS  benützen. In den  Grundzügen ist KOS und ZOS die gleiche Arbeit, in etwa zu vergleichen mit SchaSu von der SKG. Sämtliche KOS Leiterinnen wurden durch eine ZOS Leistungsrichterin/Lizenztrainerin geschult.

Kursort / Preis

- in der Hundehalle in Wohlen im speziell dafür eingerichteten
  Chaosplatz auf 80 m2
- 8 Lektionen in der 4er-Gruppe, 1 Stunde Indoor/Outdoor Fr. 250.00